Theater Fata Morgana
"An der Arche um Acht" – zurück zur Arbeit

Theater Fata Morgana - An der Arche um Acht

Theater Fata Morgana - An der Arche um AchtTheater Fata Morgana - An der Arche um AchtTheater Fata Morgana - An der Arche um AchtTheater Fata Morgana - An der Arche um AchtTheater Fata Morgana - An der Arche um AchtTheater Fata Morgana - An der Arche um Acht

 

Plakat An der Arche um Acht; Design: Andreas Lippelt; Popular Culture

An der Arche um Acht

Komödie von Ulrich Hub
Koproduktion mit dem TfN –
Theater für Niedersachsen

Regie: Thomas Klees
Darsteller: Karl-Heinz Ahlers, Andrea Daubner, Thomas Esser und Hartmut Fiegen
Musik: Thomas Esser
Bühne: Marcel Weinand
Kostüm: Constanze Böhm

Grafikdesign: Andreas Lippelt; Popular Culture

Fotografie: Andreas Hartmann

 

Premiere: 28. Februar 2008

Stadttheater Hildesheim

 



Inhalt:

Drei Pinguine sitzen im Eis. Sie langweilen sich. Plötzlich kommt eine Taube angeflogen und warnt vor der drohenden Sintflut: „An der Arche um acht! Wer zu spät kommt ertrinkt“.

 

Aber leider dürfen nur zwei Exemplare von jeder Tierart an Bord, was die Pinguine vor ein grosses Problem stellt - einer von ihnen müsste zurückbleiben! Gerade noch rechtzeitig kommt ihnen die rettende Idee ...

 

Mit Leichtigkeit und Witz setzt sich Ulrich Hub mit der Frage nach Gott auseinander: „Er hat nur einen kleinen Nachteil“, sagt einer der Pinguine. „Er ist unsichtbar.“ Hub lässt dem Zweifel ebenso Raum wie dem Glauben und macht ganz nebenbei deutlich, wie stark man sein kann, wenn man zusammenhält.

 

"An der Arche um Acht" wurde 2006 mit dem Deutschen Kindertheaterpreis, dem Deutschen Kinderhörspielpreis und dem Niederländisch-Deutschen Kinderdramatikerpreis ausgezeichnet.